Aroma Fitness

Dass besonders schöne Gerüche eine immense Wirkung auf unsere Psyche haben, ist unbestritten.
So ist es leicht vorstellbar, dass sich das Wohlbefinden mit schönen Düften beeinflussen lässt.
Sie erinnern sich doch bestimmt an Gerüche aus Ihren Kindertagen. Wenn Sie noch an schöne Erlebnisse gekoppelt waren, dann vergisst man sie nie wieder.
Jede Jahreszeit hatte ihren eigenen Duft.
Gerade am frühen Morgen hat man das Gefühl, als würde Mutter Natur das Füllhorn sämtlicher betörender Düfte aus bunten Blumen und würziger Pflanzen über uns ausschütten.

Was versteht man nun unter Aroma Fitness?

Aroma Fitness ist der allumfassende Begriff für die Behandlung mit Aromen in Form von Bädern und Massagen.
Eine Aroma-Massage wird mit hautpflegenden Bio-Basisölen (z.B. Aprikosenkernöl, Jojobaöl, Macadamianussöl, Mandelöl) durchgeführt. Sie werden mit ätherischen Ölen angereichert und ganz individuell abgestimmt.
Solch eine Massage löst Ihre Muskelverspannungen und stärkt das Immunsystems. Sie tanken neue Kraft durch Entspannung und Sie werden staunen, wie sich Ihr Wohlbefinden steigert.
Aroma - Massagen lindern Erkältungskrankheiten, aktivieren die Neubildung der Zellen, Stoffwechselschlacken werden nach außen transportiert und Ihre Haut erhält Pflege vom Feinsten.
Aroma Fitness bewirkt, dass körpereigene Glückshormone ausgeschüttet werden.

Gönnen Sie sich Aroma Fitness, indem Sie ein heißes Bad - mit einigen Tropfen hochwertigen ätherischen Öls – nehmen. Ätherische Öle können weit mehr, als nur gut duften. Sie werden merken, dass die Öle schnell eine besonders intensive Wirkung auf Körper und Geist ausüben.
Inzwischen hat sich sogar schon die Forschung mit der Wirkung der Aroma - Bäder auf den menschlichen Organismus befasst. So gibt es Berichte von guten gesundheitlichen Erfolgen.
Menschen, die sich müde fühlen, viel unter Stress stehen oder auch Probleme mit dem Blutdruck haben, spüren einen positiven Effekt. Dabei wirken die sorgfältig ausgesuchten Öle lediglich harmonisierend und beruhigend. In einigen Kurkliniken werden Menschen mit Depressionen sehr gerne mit Aroma-Bädern behandelt, da sie besonders gut darauf ansprechen und für die Hilfe sehr dankbar sind.
Aroma-Bäder haben zudem noch den schönen Nebeneffekt, dass die Haut ein gesundes Aussehen erhält.

Achtung: Wenn Sie unter empfindlicher Haut leiden, dann sollten Sie den Kontakt mit Aroma-Ölen vermeiden. Auch für Schwangere sind Öle mit hormonähnlicher Wirkung nicht geeignet. Dazu gehören z.B. Anis und Salbei, sowie z.B. Kampfer und Ysop. Kinder unter sechs Jahren dürfen Aroma-Öle nur nach medizinischem Rat anwenden.

Die Wirkung von Aromaölen sollten nicht unterschätzt werden. In vielen Berufszweigen werden diese erfolgreich täglich eingesetzt. So wird auch in einer medizinischer Masseur Ausbildung (Infos unter www.swisspraevensana.ch ) die Wirkungen der verschiedenen Öle gelehrt. Während die einen Öle wie z.B. Rosmarin anregend wirken und dem Patienten neue Kraft und Energie verleihen, sind andere Öle wie z.B. Lavendel beruhigend und schenken Ruhe und Ausgewogenheit. Je nach Krankheitsbild und Patient sollten auch die Aromaöle ausgewählt werden.

Informationen